Update, 14.11.2022

1. Was gilt hinsichtlich der Maskenpflicht im BFW?

  • Eine Verpflichtung zum Tragen einer OP- oder FFP2-Maske besteht für alle Teilnehmenden, die sich in den Fluren und Räumen der Medizinischen Dienste aufhalten oder behandelt werden.
  • Das Tragen einer OP- oder FFP2-Maske in den übrigen Räumlichkeiten und Fluren des BFW wird ausdrücklich empfohlen (OP-Masken sind nach wie vor beim Infodienst der Standorte erhältlich). 

Um weiterhin die Risiken im Blick zu haben und ggf. die o.g. Lockerungen der Maskenpflicht neu zu bewerten, erfolgt wie bisher die Verfolgung der Verdachtsfälle und Inzidenzzahlen durch die Krisenteams.
Auf diesem Hintergrund kann so bei Bedarf jederzeit eine Änderung der Regeln umgesetzt werden.

2. Was gilt für Verdachtsfälle bzw. positiv getestete Teilnehmende im BFW?

Für Kontaktpersonen (Teilnehmende des BFW) von Corona-positiv getesteten Teilnehmenden empfehlen die Krisenteams Folgendes:

  • es wird empfohlen, dass sich alle Kontaktpersonen nach dem Kontakt jeweils 5 Tage lang 1 x tgl. testen und auf Symptome achten und
  • es wird empfohlen, dass alle Kontaktpersonen nach dem Kontakt jeweils für 5 Tage dauerhaft auch in den Räumen des BFW eine Maske (OP oder FFP2-Maske) tragen.

Für positiv getestete Teilnehmende gelten die bisherigen Regelungen fort:

  • nach einer positiver Testung soll der betroffene in Präsenz befindliche Teilnehmende das BFW verlassen und sich für 10 Tage in Quarantäne/ häusliche Isolation begeben, eine Rückkehr ist dann ohne erneute Testung möglich oder
  • sofern seit 48 Stunden keine Symptome (mehr) vorliegen, kann der betroffene Teilnehmende ab dem fünften Tag unter Vorlage eines negativen PoC-Antigen- oder PCR-Testergebnisses einer zertifizierten Teststelle wieder in Präsenz ins BFW kommen.

3. Weitere Vorsorgemaßnahmen

Teilnehmende mit Erkältungssymptomen kommen bitte nicht in Präsenz in das BFW und besprechen die Situation telefonisch mit ihrem Arzt bzw. ihrem Ansprechpartner im BFW.

Ihre Informationsmöglichkeiten auf einen Blick:

berufliche Rehabilitation: Finden Sie Ihren Weg zur Teilhabe am Arbeitsleben mit einer persönliche Beratung durch unsere kompetenten Mitarbeiter

Sie stehen noch ganz am Anfang Ihres Reha-Weges und benötigen ein persönliches Gespräch?

Zur offenen Sprechstunde

Hier finden Sie alle Starttermine für unsere Angebote.

Zu den Beginnterminen

Unsere Info-Tage sind für zukünftige Teilnehmende bzw. Interessierte, die sich bereits im Reha-Prozess befinden.

Zu den Infotagen
berufliche Rehabilitation: Für Informationen zur Teilhabe am Arbeitsleben nehmen Sie Kontakt zu unseren Ansprechpartnern in Berlin und Mühlenbeck auf!

Hier finden Sie alle wichtigen Ansprechpartner auf einen Blick.

Zu den Ansprechpartnern

Unsere Besonderen Hilfen auf einen Blick:

berufliche Rehabilitation: Unsere beginntermine für die berufliche Reha in Berlin und Mühlenbeck

Wir bieten Ihnen eine individuelle Unterstützung von Anfang an. Besprechen Sie, welche Ziele Sie sich setzen möchten und was Sie brauchen, um sie zu erreichen.

Reha- und Integrationsmanagement
Berufliche Reha: Mit Sozialer Beratung unterstützen wir Sie in der beruflichen Reha

Wir halten Ihnen den Rücken frei, damit Sie sich voll und ganz auf Ihren beruflichen Neustart konzentrieren können.

Soziale Beratung
Berufliche Reha: Mit Sozialer Beratung unterstützen wir Sie in der beruflichen Reha

Unsere Psychologische Unterstützung ist ganz am Anfang beim Reha-Assessment dabei, um Sie kennenzulernen und mit Ihnen zu besprechen, was Sie brauchen, damit Sie Ihre Ziele für den beruflichen Neustart erreichen können.

Psychologische Unterstützung
Berufliche Reha: Under Medizinischer Dienst unterstützen Sie in der beruflichen Reha

Unser Medizinische Dienst unterstützt Sie dabei, Ihren Gesundheitszustand zu stabilisieren und zu verbessern.

Medizinische Begleitung

Weitere Angebote

Berufliche Rehabilitation psychisch kranker

Angebote für Menschen mit psychischen Einschränkungen

Unser Medizinischer Dienst unterstützt Sie dabei, Ihren Gesundheitszustand zu stabilisieren und zu verbessern.

Angebote für Menschen mit psychischen Einschränkungen